Menu
Menü
X

Monatsspruch 08

Monatsspruch August 2018

„Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.“ (1. Joh 4, 16 I SCHL)

Diesen Monat der Monatsspruch aus der Schlachter Bibel:

Gottes Liebe zu uns und die Liebe zum Bruder

7 Geliebte, lasst uns einander lieben! Denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott.

8 Wer nicht liebt, der hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist Liebe.

9 Darin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, dass Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben sollen.

10 Darin besteht die Liebe – nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und seinen Sohn gesandt hat als Sühnopfer für unsere Sünden.

11 Geliebte, wenn Gott uns so geliebt hat, so sind auch wir es schuldig, einander zu lieben.

12 Niemand hat Gott jemals gesehen; wenn wir einander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen geworden.

13 Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat.

14 Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Retter der Welt.

15 Wer nun bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.

16 Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

17 Darin ist die Liebe bei uns vollkommen geworden, dass wir Freimütigkeit haben am Tag des Gerichts, denn gleichwie Er ist, so sind auch wir in dieser Welt.

18 Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus, denn die Furcht hat mit Strafe zu tun; wer sich nun fürchtet, ist nicht vollkommen geworden in der Liebe.

19 Wir lieben ihn, weil er uns zuerst geliebt hat.

20 Wenn jemand sagt: »Ich liebe Gott«, und hasst doch seinen Bruder, so ist er ein Lügner; denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, wie kann der Gott lieben, den er nicht sieht?

21 Und dieses Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, auch seinen Bruder lieben soll.

 

Genaueres zur Schlachter Bibel:

Die erste Ausgabe dieser Bibel erschien im November 1905 als so genannte »Miniaturbibel«. Nach Schlachters Tod erfolgte ab 1911 eine erste Überarbeitung. Die vollständige Revision kam im Juni 1913 als Handbibel-Ausgabe heraus. Mit Zustimmung der Familie Schlachter übernahm die privilegierte Württembergische Bibelanstalt in Stuttgart die weitere Herausgabe der Miniaturbibel. Am Reformationstag 1918 kam die erste Ausgabe der Stuttgarter Bibelanstalt als 14. Auflage der Miniaturbibel auf den Markt und erlebte insgesamt 7 Auflagen.

Die zweite Revision entstand 1951 durch die Genfer Bibelgesellschaft. Sie war eine Neubearbeitung der ursprünglichen Übersetzung von 1905. Eine erneute Revision der 1951er Schlachter-Bibel wurde 1995 von der Genfer Bibelgesellschaft beauftragt und als »Schlachter 2000« herausgegeben.

Die Schlachter-Bibel ist an die Luther-Bibel, die nicht-revidierte Elberfelder Bibel, aber auch an die alte, nicht-revidierte Zürcher Bibel angelehnt, weist aber an manchen Stellen sehr individuelle Übersetzungsvarianten von Schlachter auf. Sie ist dafür bekannt, den Grundtext sinngemäß genau in verständlichem, prägnantem Deutsch wiederzugeben.

 

Dieses Jahr möchten wir für Sie die jeweiligen Monatssprüche mit verschiedenen Bibelübersetzungen verknüpfen. Lassen Sie sich ein auf verschiedene Herangehensweisen an die Originaltexte und finden Sie für sich ihre passende Übersetzung. Oder lernen Sie eine neue Übersetzung kennen, die Ihnen bis jetzt noch nicht vertraut war.

Damit dies auch klappt erhalten Sie zusätzlich zu dem jeweiligen Monatsspruch auch immer die Kontextabgrenzung der Bibelübersetzung mit an die Hand gegeben. Zudem geben wir Ihnen die Möglichkeit mehr über die Bibelübersetzung zu erfahren.

Ihre Lieblings-Bibelübersetzung war diesen Monat nicht dabei? Kein Problem über folgenden Link gelangen Sie auf die Seite der Deutschen Bibel-Gesellschaft: https://www.die-bibel.de/

(Der jeweilige Bibeltext und Erklärungstext zur Bibelversion entstammt der Seite der Deutschen Bibel-Gesellschaft.) 


top