Menu
Menü
X

Thesentür

Tür mit Thesen in der Bleidenstadter Kirche

Mit ruhiger Hand nagelt Wolfgang Zimmermann ein Stück Papier an die Tür. Diese steht im Altarraum der evangelischen Kirche St. Peter auf dem Berg in Bleidenstadt. Thomas Krämer hat diese alte Tür für die Gemeinde besorgt. Sie war ein wichtiger Teil der Feierlichkeiten zu 500 Jahre ... Klicken um weiter zu lesen...

 

Tür mit Thesen in der Bleidenstadter Kirche

BLEIDENSTADT - Mit ruhiger Hand nagelt Wolfgang Zimmermann ein Stück Papier an die Tür. Diese steht im Altarraum der evangelischen Kirche St. Peter auf dem Berg in Bleidenstadt. Thomas Krämer hat diese alte Tür für die Gemeinde besorgt. Sie war ein wichtiger Teil der Feierlichkeiten zu 500 Jahre Reformation, sollte an die Tür erinnern, an die Martin Luther in Wittenberg seine 95. Thesen angeschlagen haben soll. Und soll Mahnung sein, dass Reformation immer weitergeht.

„Was bedeutet Reformation heute?“ Mit dieser einen Frage versucht Pfarrer Christian Albers, das Ansinnen der Tür zusammenzufassen. Mitglieder der Gemeinde bekamen die Gelegenheit, auf Zetteln ihre Anliegen und Wünsche anzubringen. Die Fragen lauteten: „Was soll bleiben?“, „Was soll sich ändern?“ und „Was ist wichtig?“. Die Antworten und Vorschläge, die sich auf der Tür finden, sind vielfältig, manchmal auch widersprüchlich.

Wer kann noch das „Vater unser“ sprechen?...

Lesen Sie den ganzen Artikel auf der Seite des Wiesbadener Kuriers! 

Klicken um mehr zu lesen...


top