Menu
Menü
X

Rezepte

Rezepte des Gemeindetages

„Als Hauptspeise wurde eine mittelalterliche Krautpfanne gereicht, die aufzeigte, dass das Leben im Mittelalter gar nicht so schlecht gewesen sein muss. Im Anschluss daran wurde noch ein vorzüglicher Birnenpudding serviert, der die Geschmacksknospen neue Sphären erreichen ließ.“

Rezepte des Gemeindetages

Luthers Krautpfanne und Birnenpudding wurden am Gemeindetag anlässlich des Reformationsjubiläums serviert.

„Als Hauptspeise wurde eine mittelalterliche Krautpfanne gereicht, die aufzeigte, dass das Leben im Mittelalter gar nicht so schlecht gewesen sein muss. Im Anschluss daran wurde noch ein vorzüglicher Birnenpudding serviert, der die Geschmacksknospen neue Sphären erreichen ließ.“

Auf Grund der hohen Nachfrage geben wir Ihnen heute die Rezepte des Gemeindetages weiter.

 

Lassen Sie es sich schmecken!

Es grüßt

Die Küchenchefin!

 

Die Mengenangaben beider Rezepte sind für 4 Portionen berechnet.

Mittelalterliche Krautpfanne

 

Zutaten:

2 kl. Kopf

Weißkohl

100 ml

Gemüsebrühe

2 Zehe/n

Knoblauch

Zwiebel(n)

800 g

Hackfleisch, gemischtes

500 g

Schmand

 

Öl

 

Salz

 

Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Krautkopf raspeln und in der Gemüsebrühe in einem geschlossenen Topf dünsten.

Wenn das Kraut weich ist, herausnehmen und warm stellen.

Knoblauch klein hacken, Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Knoblauch und Zwiebel in dem Topf in Öl andünsten.

Hackfleisch in den Topf geben und durchbraten, das Hackfleisch sollte während des Umrühren zerkleinert werden bis es ganz krümelig ist. 

Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Kraut in den Topf zum Hackfleisch geben und alles vermischen.

Schmand dazu geben mit Pfeffer und Salz nochmals abschmecken.

 

Mittelalterlicher Birnenpudding

Zutaten:

4 m.-große

Birne(n), geschält, entkernt und geachtelt

200 ml

Weißwein, trocken oder Apfelsaft

20 g

Butter

50 g

Rohrzucker, brauner (alternativ auch normaler)

1 Prise(n)

Zimt

8 EL

Sahne

Eigelb

 

Zubereitung:

Die in kleine Stücke geschnittenen Birnen mit Weißwein oder Apfelsaft (Zubereitung am Gemeindetag) und Butter in einen Topf geben und ca. 5 - 10 Minuten kochen (es kommt auf die Birnenart an, man sieht schon, wann sie weich sind - einfach probieren). Das Ganze durch ein Sieb schlagen und mit Zucker und Zimt abschmecken. Dann die Sahne hinzufügen und alles wieder zurück in den Topf geben. Eigelbe hinzufügen und unter ständigem Rühren bei geringer Hitze andicken lassen.

 

Dann wird der Birnenpudding in kleine Schälchen gefüllt und bis zum Verzehr mindestens eine halbe Stunde kaltgestellt.

 

 

Danach kann der Birnenpudding nach Belieben mit Sahne und Schokostreuseln verziert werden.


top